×

Teilzeitstudium soll Lücke bei den Pflegekräften schliessen

Die Bevölkerung wird immer älter. Gleichzeitig wird bis 2030 ein Viertel des heutigen Pflegepersonals pensioniert. Die Rekrutierung von Quereinsteigenden soll helfen, einen Mangel an Fachkräften zu vermeiden.

Die Bevölkerung wird hierzulande immer älter. Entsprechend steigt die Zahl der Personen, die Pflege in unterschiedlichen Formen benötigen. Gleichzeitig wird bis 2030 ein Viertel des heutigen Pflegepersonals im Kanton pensioniert. Dies führt dazu, dass es bis 2030 mehrere Tausend zusätzliche Pflegefachkräfte braucht. «Dazu kommt, dass wir in der Pflege leider eine sehr hohe Fluktuation haben», sagt Anke Lehmann vom Dienst für Pflege und Entwicklung im kantonalen Gesundheitsdepartement. «Das ist verheerend.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.