×

Beim Heizöl für einmal von Corona profitieren

Viele Hausbesitzer nutzen den aktuell niedrigen Ölpreis, um ihre Heizöl-Tanks aufzufüllen. Deshalb sind auch die Mitarbeiter vom Heizölservice Freuler so viel unterwegs, wie lange nicht mehr. Engpässe gibt es dennoch nicht.

Die drei Freuler-Lastwagen mit der gelben Sonne begegnen einem dieser Tage besonders häufig auf den Glarner Strassen. «Es läuft seit zwei Monaten sehr gut», so Jakob Freuler, Inhaber des gleichnamigen Heizölservices aus Oberurnen. Seit die Heizölpreise Anfang März gefallen sind, hat das Glarner Familienunternehmen mehr als doppelt so viel Aufträge als in den Monaten zuvor. Kein Wunder: Denn der Ölpreis beträgt je nach Bestellmenge aktuell nur zwischen 55 und 70 Franken pro 100 Liter. Zum Vergleich: Im Januar musste man noch zwischen 80 und 95 bezahlen

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.