×

Das Fernlernen kann lebendige Bibeli nicht ersetzen

Seit fast zwei Wochen unterrichtet Hans Schegg an der Oberstufe Matt via digitale Medien. Dabei geht der erfahrene Reallehrer gewohnt kreativ vor, wie ein Blick in sein leeres Klassenzimmer zeigt.

Ein feines Piepsen ist zu hören. Dabei ist das Oberstufenschulhaus in Matt doch seit fast zwei Wochen coronabedingt menschenleer. Hans Schegg führt die Treppe Richtung Klassenzimmer hinauf. Er schmunzelt. Im Gang wird klar, woher die Geräusche kommen. In einer Kiste scharen sich sieben herzige flaumige Küken. Die Entwicklung vom Ei zum fertigen Huhn ist zurzeit Thema im Bio-Unterricht. Scheggs Schüler haben noch vor der Schliessung der Schulen jeden Schritt mitverfolgt, wie die Eier anstatt vom Huhn auch von einem Apparat ausgebrütet werden können.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.