×

Glarner Banken helfen den KMU

Engpässe wegen Corona: Die Banken versprechen Soforthilfe, bei der Kantonalbank sind es 15 Millionen Franken.

Die Auswirkungen des Coronavirus treffen viele Unternehmen hart. Die Glarner Kantonalbank (GLKB) stellt deshalb per sofort 15 Millionen Franken für KMU zur Verfügung, die von Liquiditätsengpässen wegen der Corona-Krise betroffen sind. Das hat die grösste Glarner Bank gestern bekannt gegeben.

Die von der GLKB zur Verfügung gestellten 15 Millionen Franken stünden für bestehende Kunden bereit, heisst es. Die Mittel würden für Kreditüberzüge sowie für Überbrückungskredite eingesetzt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.