×

Erste Schritte in der Nachfolgelösung

20 Jahre nach der Gründung der Linth STZ AG bereiten die Inhaber Hannes Schiesser, Fritz Tresch und Jakob Zimmermann den Schritt für die nächste Generation vor. Daher wurde die Geschäftsleitung mit Matthias Beerli und Franc Tresch erweitert.

Südostschweiz
Dienstag, 04. Februar 2020, 04:30 Uhr Ablösung eingeleitet
Die Gründer und die neuen Geschäftsleitungsmitglieder: Hannes Schiesser (von links), Matthias Beerli, Fritz Tresch, Franc Tresch und Jakob Zimmermann.
RUEDI KUCHEN

Es war kein Scherz als Hannes Schiesser, Fritz Tresch und Jakob Zimmermann am 1. April 2000 ihre Firma Linth STZ AG gründeten. Sie übernahmen damals Inventar und Mitarbeiter des Unternehmens Rüesch AG in Schwanden. Gestartet mit rund 40 Mitarbeitern, konnte sich die Firma mit Sitz in Schwanden kontinuierlich weiterentwickeln und beschäftigt heute laut einer Mitteilung rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Zudem bildet die die Linth STZ im Durchschnitt zehn bis zwölf Lehrlinge aus.

Langsam heranführen

Damit das Unternehmen auch für die Zukunft möglichst gut aufgestellt ist, haben sich die Inhaber schon früh Gedanken über die Nachfolgeregelung gemacht und bereits erste Schritte eingeleitet. Seit Anfang Jahr hat Jakob Zimmermann die Geschäftsführung übernommen. Zudem wurde die Geschäftsleitung mit Matthias Beerli (Hochbau) und Franc Tresch (Tiefbau) erweitert.

Die beiden neuen Mitglieder der Geschäftsleitung sollen so langsam in die Führung der Unternehmung eingearbeitet werden. Als erster der Inhaber wird sich in den nächsten Jahren Fritz Tresch aus der Geschäftsleitung zurückziehen. Zudem werden noch weitere Schritte für eine reibungslose Ablösung in die Wege geleitet.

Wichtig sei, dass die Qualitäten und Stärken des Unternehmens in die Zukunft überführt werden können und der Wechsel für die Mitarbeiter und Kunden so reibungslos wie möglich durchgeführt wird. (eing)

Kommentar schreiben

Kommentar senden