×

Ammler Plakat soll hunderte Millionen Menschen aufrütteln

Andreas Freimüller aus Amden und seine Mitstreiter nutzen Trumps Besuch am Weltwirtschaftsforum in Davos, um mit Bildern von einer Protestaktion hunderte Millionen von Fernsehzuschauern in den USA zu erreichen.

Schweizer Medien berichten gestern live über jede neue Entwicklung rund um Trumps Flug ans Weltwirtschaftsforum (WEF), die Augen der Weltöffentlichkeit sind auf Davos gerichtet – und ein bisschen auf Amden.

Denn Ammler Klimaaktivist Andreas Freimüller nutzt die mediale Aufmerksamkeit, um die Blicke auf das schöne Panorama des Walensees zu lenken. Oder besser gesagt, auf einen Spruch, der an der Felswand des Chapf in Amden prangt: «Fight climate change, not iran», bekämpfe den Klimawandel, nicht den Iran.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.