×

Für mehr Ökologie im Erdgas-Netz

Ökologie und Nachhaltigkeit seien Themen, «welche uns Menschen und damit auch die Technischen Betriebe Glarus (TBG) langfristig beschäftigen», steht in einer Mitteilung der TBG.

Südostschweiz
Dienstag, 12. November 2019, 19:14 Uhr Biogas
Erdgas
Erdgas -Station
ARCHIV

Um diesem Umstand in einem ersten Schritt mit Nachdruck gerecht zu werden, habe man sich bei den TBG dafür entschieden, ab dem 1. Januar 2020 allen Erdgas-Kundinnen und -Kunden im Haushalt- und Wärmesegment im Standardprodukt 15 Prozent Biogas beizumischen

Auch auf nationaler Ebene soll Gas ökologischer werden. So wolle der Verband der Schweizerischen Gasindustrie (VSG), dem die TBG angehören, bis 2030 den Anteil erneuerbarer Gase auf 30 Prozent erhöhen. Bei den TBG wird das Standardprodukt «Erdgas» nun durch das neue ersetzt; «Biogas 15» mit einem Anteil von 15 Prozent Biogas. «Die Kunden brauchen nichts zu unternehmen und bekommen automatisch das neue Gasprodukt geliefert», heisst es dazu.

Biogas ist erneuerbar, einheimisch, CO2-neutral und entsteht durch Vergärung von biogenem Material. Dabei werden zum Beispiel Grünabfälle, Speisereste oder Gülle verwertet. Wesentlicher Bestandteil des Biogases bildet Methan, das auch Hauptbestandteil von Erdgas ist. Biogas wird in der Schweiz seit 1997 in Erdgas-Qualität aufbereitet und ins Netz eingespeist. (eing)

Kommentar schreiben

Kommentar senden