×

Die HTW ist jetzt die FHGR

Die HTW Chur ist passé. Am Dienstag wurde der neue Name und der neue Auftritt der achten Schweizer Fachhochschule in Chur vorgestellt.

Südostschweiz
Dienstag, 03. September 2019, 16:06 Uhr Neuer Name für die Fachhochschule

Graubünden hat eine Fachhochschule: Die HTW Chur heisst neu Fachhochschule Graubünden. Im Dezember 2018 sprach der Bundesrat eine beitragsrechtliche Anerkennung per 1. Januar 2020. Der Hochschule stand nichts mehr im Weg. Am Dienstag erhielt die achte öffentlich-rechtliche Fachhochschule ihren Namen und Marktauftritt.

Von HTW zu FHGR

Im November 2015 reichte die HTW Chur das Gesuch für eine von der FHO Fachhochschule Ostschweiz unabhängige, selbstständige institutionelle Akkreditierung ein. Das heisst es in einer aktuellen Mitteilung der Hochschule. Den positiven Entscheid, als Fachhochschule akkreditiert worden zu sein, erteilte der Schweizerische Akkreditierungsrat dann im Juni 2018.

Am 14. Dezember 2018 hat auch der Bundesrat die Anerkennung der Hochschule für Technik und Wirtschaft gesprochen. Weiter heisst es in der Mitteilung, dass erst durch die Selbständigkeit die Einführung weiterer Aus- und Weiterbildungsangebote möglich werden.

Mit Taufpate und Taufpatin

Am Dienstag ist nun der neue Auftritt gefeiert worden. Taufpaten waren Regierungspräsident und EKUD-Vorsteher Dr. Jon Domenic Parolini, sowie Hochschulratspräsidentin Brigitta M. Gadient. Parolini betonte an der Einweihung die Wichtigkeit von Bildung in Graubünden. «Qualität steht immer im Zentrum und wir streben nichts weniger als das begehrte ‹summa cum laude› für die Bündner Bildung und Forschung an. Dieses Ziel können wir auch dank einer innovativen FH Graubünden anvisieren», heisst es weiter in der Mitteilung. (nua)

Die FH Graubünden hat über 2000 Studierende. Sie bietet Bachelor-, Master- und Weiterbildungsangebote in Architektur, Bauingenieurwesen, Digital Science, Management, Mobile Robotics, Multimedia Production, Photonics, Service Design sowie Tourismus an.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden