×

Ein Bündner kocht sich an die Spitze Londons

Der Bündner Spitzenkoch Stefan Trepp (40) ist seit Mai neuer Küchenchef des berühmten Nobelhotels «The Dorchester» in London. Im Interview erzählt der Thusner, worauf er Wert legt – und wie man 125 Köche dirigiert.

mit Stefan Trepp sprach Oskar Keller

Schon als Bub im Domleschg träumte Stefan Trepp davon, irgendwann einmal in einem der grossen Hotels in London zu arbeiten. Mit knapp 40 Jahren hat es der Bündner geschafft; er ist neu Küchenchef im weltberühmten «The Dorchester».

Herr Trepp, warum wechselten Sie nach einem Jahr vom Kempinski-Hotel in Bangkok ins «Dorchester» nach London? Was reizt Sie an diesem traditionsreichen und prestigeträchtigen Haus?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.