×

Altes Rollmaterial wird noch ein bisschen älter

Seit knapp zwei Jahren setzt die SBB auf der Strecke Zürich–Chur uraltes Rollmaterial ein. Ein Ende der Steinzeit ist nicht in Sicht. Denn auch im Fahrplan 2020 wirds kein bisschen moderner.

Momentan rolle bei den SBB jedes Rad, sagt SBB-Sprecher Raffael Hirt. Der Grund seien zahlreiche Events und Baustellen. «Die bekannten Verzögerungen mit dem Fernverkehrs-Doppelstockzug haben dazu geführt, dass wir Rollmaterial, das wir eigentlich bereits ausrangieren wollen, noch immer im Einsatz haben.» Leider könne man diese alten Züge nicht auf allen Strecken benutzen. Dies führe dazu, dass man auf der Strecke Zürich–Chur bei täglich vier bis fünf Verbindungen ältere, nicht klimatisierte Wagen einsetzen müsse, so Hirt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.