×

«Wie wenn Roger Federer für Squash werben würde»

Nino Schurters Manager Giusep Fry fühlt sich von Graubünden-Ferien-CEO Martin Vincenz angegriffen. Die «Südostschweiz» hat bei Fry nachgefragt.

Pierina
Hassler
08.10.18 - 04:30 Uhr
Wirtschaft

Zwischen Graubünden-Ferien-CEO Martin Vincenz und Giusep Fry, dem Manager von Nino Schurter, herrscht dicke Luft. Nicht weil Graubünden Ferien den weltbesten Mountainbiker verschmäht hat. Schurter muss nicht darben. Aber weil Vincenz in der «Südostschweiz» und auf «Telesguard» im romanischen Fernsehen Aussagen zur Zusammenarbeit gemacht hat, die für Fry so nicht richtig sind.

 

Herr Fry, Graubünden-Ferien- CEO Martin Vincenz betonte mehrmals, er selber habe sich sehr für eine Zusammenarbeit mit Nino Schurter eingesetzt. Macht Sie das glücklich?

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!