×

Redaktionszusammenlegung führt zu leichtem Personalabbau

Redaktionszusammenlegung führt zu leichtem Personalabbau

Ab Mitte April bekommen die Zeitungen «Südostschweiz» und «Bündner Tagblatt» eine gemeinsame Redaktion. Dies hat personelle Änderungen zur Folge. Für die meisten der Betroffenen konnten aber innerhalb der Somedia Anschlusslösungen gefunden werden.

Südostschweiz
vor 2 Jahre in
Wirtschaft
Tageszeitung Buendner Tagblatt die Suedostschweiz
Die Tageszeitungen «Bündner Tagblatt» und «Südostschweiz» bekommen eine gemeinsame Redaktion.
ARCHIV

Somedia hat Ende Januar mitgeteilt, per Mitte April die Redaktionen der Bündner Ausgabe der «Südostschweiz» und des «Bündner Tagblatts» zusammenzuführen. Beide Titel werden künftig von einer Redaktion betreut. Ziel dieser Massnahme sei das Vermeiden von Doppelspurigkeiten, die Nutzung von Synergien und die Kostenoptimierung, wie die Unternehmensleitung bereits damals mitteilte.

600 Stellenprozente weniger

Nun ist klar: Von den personellen Auswirkungen dieser Massnahmen sind 16 von 127 festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Zeitungsfirma betroffen. Für die meisten der betroffenen Mitarbeitenden sind gemäss einer Mitteilung interne Alternativangebote innerhalb der Somedia gefunden worden oder es wurden Pensenreduktionen angeboten.

Insgesamt würden 600 Stellenprozente abgebaut. Die Unternehmensleitung achte darauf, diesen leichten Abbau möglichst sozialverträglich zu gestalten und den Betroffenen individuelle Lösungen anzubieten. Bei den freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern werde es teilweise zu Pensenanpassungen kommen, wie es im Schreiben weiter heisst.

Kommentieren

Kommentar senden