×

Schneider-Ammann will eine Crypto Nation Switzerland

Die Schweiz bietet laut Johann Schneider-Ammann die besten Rahmenbedingungen für die Krypto-Finanzindustrie. Er machte sich am Donnerstag an der Crypto Conference St. Moritz für den digitalen Finanzplatz Schweiz stark.

Fadrina
Hofmann
Freitag, 19. Januar 2018, 09:49 Uhr Crypto Conference St. Moritz
Die Crypto Conference St. Moritz hat begonnen.
JENS WINTER

Im Fünf-Sterne-Hotels «Suvretta House» in St. Moritz findet seit Mittwoch und noch bis Freitag die weltweit erste Crypto Conference statt. Als Redner trat am Donnerstag auch Bundesrat Johann Schneider-Ammann auf. Laut dem Bundesrat passen die Crypto Conference St. Moritz und die Krypto Finanzindustrie gut zur Schweiz. Drei Gründe nannte der Vorsteher des Eidgenössischen Departementes für Wirtschaft, Bildung und Forschung, um diese Aussage zu untermauern. Erstens könne Blockchain als «technologische Inkarnation» des Schweizerischen Staatskonzepts betrachtet werden. Die treibende Idee hinter Blockchain sei ja eine Kombination aus Freiheit und Sicherheit, Unabhängigkeit und Dezentralisierung.

Als zweiten Punkt fügte der Bundesrat die lange Tradition der Schweiz als weltweit führendes Finanzzentrum an. Die Digitalisierung verändere auch die Welt der Finanzen und der Währung. «Wir müssen Antworten darauf finden, lieber früher als später», sagte Schneider-Ammann. Unter anderem unterstützt er die Gründung einer Blockchain Task Force.

Nicht Bittsteller, sondern Partner

Dem internationalen Publikum pries der Bundesrat die Schweiz als «petit paradis» an. «Als das wettbewerbsfähigste, innovativste und liberalste Land der Welt bietet die Schweiz einen optimalen Rahmen für Geschäfte – auch im digitalen Zeitalter», meinte er und kam damit zu Punkt drei seiner Begründung, warum die Schweiz und Blockchain gut zusammenpassen. Hier seien Unternehmen nicht Bittsteller, sondern Partner. «Ich hoffe, dass in fünf oder zehn Jahren niemand mehr von Crypto Valley Zug sprechen wird, sondern von Crypto Nation Switzerland», sagte der Bundesrat abschliessend.

Die Rede von Schneider-Ammann wurde nicht nur mit einem langen Applaus gedankt. Der Bundesrat durfte auch den ersten Crypto Finance Award entgegennehmen. Die Begründung der Veranstalter: Johann Schneider Ammann schaffe eine «Liaison» zwischen Crypto Valley und Bern.

Johann Schneider-Ammann im Interview mit TV Südostschweiz.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Da gehts doch eigentlich um die Überwindung der Macht (und der Fehler) des bisherigen Geldes - Wenn solche Kreise in diesen Tönen über Krypto-Währungen sprechen, bedeutet das nichts Gutes für die Krypto-Community und dann ist die ganze KryptoFinance-Geschichte ein fauler Hut.

Crypto Nation!! Da wird die FINMA (und die Finanzindustrie) alles daran setzen, dass so etwas nie passieren wird. Es wäre so einfach, das Ziel zu erreichen, leider haben wichtige Angestellte und Politiker nur Angst um Ihren Job. Ich habe 10 Massnahmen, damit die AHV, BVG und die ganze Schweiz (Private und KMU) extrem von dieser neuen Technologie profitieren könnte. Das wäre die ultimative Chance für unser Land, internationale Aufmerksamkeit zu generieren! Paradoxe daran, wir stehen immer noch an Anfang. Angst hat immer mit Unwissenheit zu tun.

Alle Kommentare anzeigen