×

Landqart führt Kurzarbeit ein

Die Papierfabrik Landqart ist gezwungen, ihre Produktion herunterzufahren und für einen Teil der Belegschaft ab Dezember Kurzarbeit einzuführen – vorübergehend.

Südostschweiz
Samstag, 04. November 2017, 04:30 Uhr Produktion herunterfahren
Die Papierfabriken Landquart.
ARCHIV

Grund ist der überraschende Wegfall von fest zugesicherten internationalen Aufträgen für das vierte Quartal 2017. Die für die nächsten Monate geplanten Produktionsaufträge könnten somit nicht ausgeführt werden. «Das bedeutet für Landqart einen massiven Produktions- und Umsatzrückgang, der nicht absehbar war», heisst es in einer Mitteilung.

Wie Axel Wappler, Geschäftsführer der Landqart AG, gegenüber dem «Bündner Tagblatt» erklärte, ist rund ein Drittel der 250 Mitarbeiter von der Kurzarbeit betroffen. Aus heutiger Sicht sei die Kurzarbeit zunächst bis März 2018 geplant. Die Massnahme erfolge in Rücksprache mit der Arbeitnehmervertretung und werde laufend überprüft. Nicht tangiert von dieser Massnahme sei die Substratsproduktion für die neuen Schweizer Banknoten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden