×

Das «Stromloch» wird für den Kanton etwas kleiner

Der Kanton Glarus kann seinen Strom künftig etwas teurer verkaufen. Gewinn macht er damit nicht.

Jubelsprünge macht der Glarner Finanzminister Rolf Widmer zwar nicht, aber immerhin strahlt er eine gewisse Zufriedenheit aus. «Die Situation bessert sich langsam», bilanziert er.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.