×

Das «Stromloch» wird für den Kanton etwas kleiner

Der Kanton Glarus kann seinen Strom künftig etwas teurer verkaufen. Gewinn macht er damit nicht.

Jubelsprünge macht der Glarner Finanzminister Rolf Widmer zwar nicht, aber immerhin strahlt er eine gewisse Zufriedenheit aus. «Die Situation bessert sich langsam», bilanziert er.