×

Bivio Sportanlagen AG kann aufatmen

Mit einer unkonventionellen Aktion hat sich die Bivio Sportanlagen auf die Suche nach Geldgebern gemacht, um die dritte Etappe der Erweiterung der Beschneiungsanlage finanzieren zu können. Nun hat auch die Gemeinde Surses grünes Licht gegeben.

Südostschweiz
Dienstag, 30. August 2016, 05:56 Uhr Surses setzt sich ein
Bivio fehlt nur noch die Baubewilligung für die Beschneiungsanlage. Bild Marco Hartmann

Um Geld aufzutreiben verkaufte die Bivio Sportanlagen AG beispielsweise einen Meter Steuerungskabel für 50 Franken. 120'000 Franken kamen mit dem ungewöhnlichen Verkauf zusammen. Unterstützung kam allerdings auch von Bund und Kanton.

Mitte August hatten die Verantwortlichen schliesslich die benötigte halbe Million für den Ausbau der Beschneiungsanlage bis Camon zusammen. Die Hauptpiste bis ins Dorf sei enorm wichtig für das Skigebiet, so die Verantwortlichen damals.

Um alles unter Dach und Fach zu bekommen, musste die Gemeinde Surses für das Darlehen des Kantons bürgen. Dies hat die Gemeinde am Montagabend nun diskussionslos getan und bürgt für einen Betrag von insgesamt 150'000 Franken.

Damit fehlt jetzt nur noch die Baubewilligung durch das Amt für Raumentwicklung. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden