×

Patient hat Recht auf Dossier – mehr nicht

Sein Dossier beim Arzt kann ein Patient einsehen. Aber wenn dieser privat bleibende Notizen macht, bleiben sie ihm verborgen. Auch wird im Dossier nicht auf Verlangen gelöscht, es wird nur berichtigt.

Südostschweiz
Mittwoch, 15. August 2012, 18:15 Uhr
Wenn der Arzt Notizen für den reinen Eigengebrauch macht, können diese dem Patienten verborgen bleiben.

Glarus. – Ein Notfallpatient will vom Kantonsspital Glarus sein Dossier sehen. Das ist sein Recht, wie der Datenschutzbeauftragte des Kantons Glarus im Amtsbericht 2011 ausführt. Nicht sehen kann der Patient aber, was der Notfallarzt zum rein persönlichen Gebrauch dazunotiert und nicht ins Patientendossier einträgt. Und ebensowenig kann der Patient verlangen, dass Daten aus seinem Dossier gelöscht werden. (fra)

Kommentar schreiben

Kommentar senden