×

Glarner Imker wappnen sich gegen die Sauerbrut

Imker im Kanton Glarus scheinen ein neues Verfahren gefunden zu haben, um eine Bienenseuche zu bekämpfen – mit guten Erfolgsaussichten.

Südostschweiz
Donnerstag, 23. Juni 2011, 20:30 Uhr
Imker Jürg Hefti (links) und Inspektor Hanspeter Itschner öffnen den Ofen, in dem leere vorgereinigte und getrocknete Bienenkästen stehen – inklusive Proben für das Bienenforschungs-Zentrum.

Glarus. – Die Bienenkrankheit Sauerbrut breitet sich rasant aus, auch unter den Glarner Bienenvölkern. Die Imker im Kanton versuchen nun, mit einem neuen Verfahren der Seuche Herr zu werden.

Die befallenen Bienenkästen werden zentral gereinigt und in einem Ofen in Schwanden sterilisiert. Diese Methode sei einfacher, billiger und erst noch wirksamer als das herkömmliche Reinigen von Hand. Erste Erfahrungen stimmen zuversichtlich. (df)

Kommentar schreiben

Kommentar senden