×

Frau auf Fussgängerstreifen angefahren und abgehauen

Frau auf Fussgängerstreifen angefahren und abgehauen

Gestern Abend ist auf der Rheinstrasse in Chur eine Frau auf dem Fussgängerstreifen von einem Personenwagen erfasst und am Kopf verletzt worden. Ohne sich um die Verletzte zu kümmern fuhr der Personenwagenlenker weg.

Südostschweiz
13.01.11 - 17:50 Uhr
In Chur wurde eine Frau angefahren.

Chur. – Gestern um zirka 17.40 Uhr ist in Chur ein Autofahrer von der Ringstrasse über die Rheinstrasse in Richtung Austrasse gefahren. Auf Höhe der Fortunastrasse überquerte eine Frau die Hälfte des Fussgängerstreifens zur Albulastrasse.

Dabei wurde sie beim zweiten Abschnitt des vom Personenwagen erfasst und weggeschleudert. Ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern fuhr der Personenwagenlenker von der Unfallstelle weg.

Hinweise führten zum Täter

Dank Hinweisen von Passanten konnte anhand des Kontrollschilds die Adresse des Fahrzeughalters ausfindig gemacht werden. Der Lenker konnte dort allerdings nicht angetroffen werden. Mehr als eine Stunde später stellte er sich der Kantonspolizei Graubünden. Dem Lenker wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen.

Die Fussgängerin musste mit dem Rettungswagen ins Kantonsspital Graubünden überführt werden. Sachschaden entstand keiner. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR