×

Biobauer aus Tomils erntet «rotes Gold»

Der Bündner Othmar Caviezel züchtet Safran in Tomils im Domleschg. Nun ist Erntezeit.

Südostschweiz
Freitag, 08. November 2013, 20:53 Uhr
In Tomils ernten Othmar Caviezel, Gabriela Friedrich und Annina Caviezel zurzeit die Safranfäden.

Tomils. – Seit vier Jahren nun hat sich der hauptberufliche Bauleiter Othmar Caviezel dem Safran verschrieben: Auf mehreren Feldern in der Region experimentiert der nebenberufliche Biobauer mit der Züchtung der Krokusart – in Tomils klappt es am Besten. Safran wurde in der Schweiz bislang nur im Wallis angebaut.

11 000 Pflanzen angebaut

Caviezel hat auf seinem Feld in Tomils 11 000 Pflanzen angebaut, was 200 bis 300 Gramm Safran erbringen sollte. Diese Menge dürfte laut Caviezel einen Wert von rund 5000 bis 10 000 Franken haben.

Wer die Ernte von Safran einmal miterlebt hat, versteht, warum das Gewürz so teuer ist und auch als «rotes Gold» bezeichnet wird. Die «Südostschweiz» begleitete Caviezel am Freitag bei der Safran-Ernte in Tomils. (cl)

Kommentar schreiben

Kommentar senden