×

King Roger beehrt den Churer Sand

Zum ersten Mal seit drei Jahren versucht sich Tennis-Superstar Roger Federer wieder auf Sand. Und er startet nicht irgendwo in die Sandsaison, sondern auf den Tennisplätzen von Chur.

Südostschweiz
Dienstag, 16. April 2019, 11:30 Uhr Tennisstar trainiert in Graubünden
Roger Federer hat seine Trainingseinheit in Chur auf Facebook mit der ganzen Welt geteilt.
SCREENSHOT FACEBOOK

Während sich die meisten Top-Stars seit dieser Woche am ATP-Turnier in Monte Carlo messen, geht Roger Federer die Sandsaison langsam an. Dass er dieses Jahr überhaupt auf Sand spielt, war für viele eine Überraschung, hat er doch die letzten beiden Saisons auf Tour-Matches auf dieser Unterlage verzichtet und im Frühling jeweils anderen die Bühne überlassen.

Dieses Jahr will «King Roger» auf die rote Asche zurückkehren und Anfang Mai in Madrid sein erstes Sand-Turnier bestreiten. Dafür braucht es aber Training und das holt er sich unter anderem in Graubünden. Federer, der seinen Wohnsitz in Valbella hat, schlug am Montag seine ersten Bälle seit langem auf Sand – und das auf den Tennisplätzen von Chur.

Die aktuelle Nummer 4 der Tennisweltrangliste will also gleich am Dienstag weitertrainieren, wie er im Video selbst sagt. Da sind wir gespannt, ob es neue Fotos oder Videos aus Chur geben wird. Am Montag schien ihm der Trainingsausflug in die Bündner Hauptstadt jedenfalls sichtlich Spass gemacht zu haben.

Kommentar schreiben

Kommentar senden