×

Es gibt tatsächlich Bündner Wein – sogar im Engadin

Dass den Gästen zwischen Scuol und Maloja die Gewächse aus dem Rheintal schmackhaft gemacht werden, ist noch gar nicht so lange her. Das Hotel «Waldhaus» in Sils i. E. hat da Pionierarbeit geleistet.

Eine Weinregion ist das Engadin schon seit Jahrhunderten. Zwar wächst auf dieser Höhe nicht einmal ein Apfelbaum, geschweige denn eine Rebe. Doch ein bedeutender Wirtschaftszweig war der Wein immer; nämlich dessen Transport über die Pässe. Ungeheure Mengen wurden einst in speziell angepassten Fässern auf Maultieren befördert – vom Veltlin nach Norden über die Alpen bis weit nach Mitteleuropa. Noch immer gibt es im Engadin Weinhäuser, die sich auf die alten Säumerbetriebe zurückführen lassen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.