×

Churer Influencerin verliert ihre 30'000 Follower und wird erpresst

Die wohl bekannteste Bündner Influencerin Simona Sgier wurde letzte Woche gehackt. Die Forderung der Hacker: 380 Franken. Jetzt kämpft sie darum, ihren Account zurückzubekommen.

Südostschweiz
Donnerstag, 22. November 2018, 09:20 Uhr Simona Sgier gehackt
Rund 30'000 Instagram-Follower hat die Bündnerin verloren. Sie hat keinen Zugriff mehr auf ihren Instagram Account.
SCREENSHOT BLICK.CH

Die Churer Influencerin Simona Sgier hatte rund 30'000 Instagram-Follower. Doch dann wurde sie Opfer eines Hacker-Angriffs, heisst es auf «blick.ch».

Der Alptraum habe mit einem E-Mail, angeblich von Instagram begonnen. Darin habe gestanden, dass sie ihr Profil verifizieren lassen solle. Was sie dann auch getan habe. In ihr Profil konnte sie sich kurz darauf nicht mehr einloggen. Der Account simona.sgier existierte nicht mehr.

Via Whatsapp sei dann die Forderung des Hackers erfolgt: Sie solle 380 Franken überweisen, andernfalls würde er ihr komplettes Instagram-Konto löschen. «Innerhalb weniger Sekunden habe ich alles verloren», erklärt Sgier.

Auf Hilfe von Facebook, dem Instagram seit 2012 gehört, hoffe sie allerdings bis jetzt vergeblich. «Obwohl ich sogar eine Kopie meines Passes eingeschickt habe, glaubt man mir nicht, dass dieser Account wirklich zu mir gehört», sagt Sgier. Ob sie ihren Account mit über 30'000 Followern zurückerhält, bleibt also vorerst ungewiss.

Anfang Monat war Simona Sgier bei den Kollegen von Radio Südostschweiz zu Gast. Das ganze Gespräch zum Nachhören gibt es hier:

Kommentar schreiben

Kommentar senden