×

«Das Aussehen alleine reicht nicht»

Mister Schweiz ist Geschichte. Jetzt sucht die gebürtige Churerin und Ex-Miss-Schweiz Nadine Vinzens und ein Team von ehemaligen «Der Bachelor»- bzw. «Die Bachelorette»-Kandidaten für den «Swiss Men's Award» den attraktivsten Mann des Landes. Wir haben dem Model und Schauspielerin auf den Zahn gefüllt.

Südostschweiz
Donnerstag, 30. August 2018, 04:30 Uhr Ex-Miss-Schweiz sucht Mister Right
Die Ex-Miss Schweiz Nadine Vinzens sitzt in der Jury von «Swiss Men Awards».
ARCHIV

Wann kam die Anfrage, ob Sie bei diesem Projekt mitwirken und was waren Ihre ersten Gedanken?

Mit Renata Angehrn (Organisatorin) hatte ich schon früher zusammengearbeitet und wir hatten bereits einige Projekte am Laufen. Als sie dann mitbekommen hat, dass ich wieder in der Schweiz bin, hat sie mich angefragt, ob ich Lust hätte in der Jury der kommenden «Swiss Men's Award» zu sitzen. Sie sah in mir die perfekte Kandidatin und da ich vom Projekt überzeugt war, habe ich ihr gleich zugesagt.

Sie mussten also nicht lange darüber schlafen?

Überhaupt nicht, weil es auch gerade von der Zeit her gepasst hat. Ich finde das Projekt wirklich spannend. Das Team sowie das Rundherum passt.

«Schönheit alleine reicht nicht.»

Gemeinsam mit Rafael Beutl suchen Sie nun als Team auf Facebook nach passenden Kandidaten. Wie gehen Sie dabei vor und was für Voraussetzungen müssen die passenden Kandidaten mitbringen? 

Es muss nicht unbedingt ein typischer Stereotyp sein. Wir suchen nicht nach Leuten, die ein Model sind und das typische Mister Schweiz-Aussehen haben. Uns ist wichtig, wie der Kandidat mit den Menschen umgeht, wie er sich gibt und wie er sich im Umfeld bewegt. Seine Art und seine Persönlichkeit spielen hier einen wichtigen Faktor. Genau das macht das Aussehen auch aus. Das Aussehen alleine genügt als Mister Right nicht. Die Schönheit kommt auch von innen, auch wenn sich das ein bisschen kitschig anhört. Es ist nun mal eine Tatsache und die Persönlichkeit sagt eigentlich über eine Person alles aus.

Distanziert man sich bewusst von diesem «Der Bachelor» bzw. «Die Bachelorette»-Klischee?

Wir schauen auf mehr. Das was wir zu sehen bekommen werden, wird wenig mit diesen Produktionen zu tun haben.

Mit Tobias Rentsch, Adela Smajic, Janosch Nietlispach, Rafael Beutl und Kristina Radovic, sitzen Fünf in der Jury, die bei «Der Bachelor» bzw. «Die Bachelorette» teilgenommen haben. 

Suchen Sie aufgrund Ihrer Herkunft nur in der Ostschweiz oder gibt es keine räumlichen Abgrenzungen bei den einzelnen Teams? 

Nein, gar nicht. Ich begrenze meine Suche nicht nur auf meine Region, sondern wir konzentrieren uns auf die ganze Schweiz. Man kann aus dem ganzen Land teilnehmen. Das Casting hat bereits begonnen und wir befinden uns bereits bei der Auswahl der Finalisten. Und dann gucken wir mal, wie es weiter geht. (huj/kuo)

Schweizer Männer, die über 20 Jahre alt sind und der deutschen Sprache mächtig sind, können sich als Mr. Right Switzerland 2019 bewerben. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Homepage von «Swiss Men's Award».

Kommentar schreiben

Kommentar senden