×

Goldmedaillen-Gewinnerin Tatjana Caviezel kann ihren Sieg kaum fassen

Restaurationsfachfrau Tatjana Caviezel hat bei den Berufsweltmeisterschaften in den Vereinigten Arabischen Emiraten die Goldmedaille geholt. Zuvor hatte sie hart auf den Sieg hingearbeitet.

Südostschweiz
Freitag, 20. Oktober 2017, 13:00 Uhr Goldmedaille abgeräumt
Restaurationsfachfrau Tatjana Caviezel aus Uetliburg gewinnt gegen Konkurrenz aus aller Welt die Goldmedaille.
SWISS SKILLS

Die Siegerehrung der Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi dauerte schon eineinhalb Stunden, und die Spannung stieg immer mehr. Dann, gegen 19.10 Uhr unserer Zeit, war es gestern Abend endlich so weit: Tatjana Caviezel aus Uetliburg wurde auf die Bühne gerufen. Die 21-jährige Restaurationsfachfrau holte in ihrem Beruf die Goldmedaille.

In roter Hose und weissem Hemd, mit Schweizer Fahne in den Händen, stieg sie strahlend aufs Treppchen und genoss den hart erkämpften Applaus. «Ich bin sprachlos», sagte Caviezel nach der Siegerehrung. «Wir haben so viel trainiert und gehofft, dass wir eine Medaille holen können, jetzt haben wir es geschafft, und das ist einfach super.» Obwohl es ihr teils körperlich nicht so gut gegangen sei, habe sie den Wettkampf durchgezogen – das habe sich ausgezahlt.

Harte Prüfung bestanden

Vier Tage lang hatte Caviezel ihr Können in verschiedenen Bereichen zeigen müssen. Zum Beispiel deckte sie Tische, bereitete Gerichte vor Gästen zu, bewies sich als Barista und mixte Cocktails.

Seit Februar hatte Caviezel sich auf den Wettkampf vorbereitet. Sie arbeitete in verschiedenen gehobenen Gastronomiebetrieben und übte bei der Ausbildungsinstitution Hotel und Gastro Formation in St. Gallen.

Ihre Lehre hatte Caviezel in der Lintharena in Näfels absolviert. Immer wieder arbeitete die 21-Jährige zuletzt auch dort. Oliver Galliker, Geschäftsführer der Lintharena, zeigte sich erfreut über den Sieg: «Wir sind wahnsinnig stolz auf Tatjanas ausserordentliche Leistung. Sie hat schon in der Lehre viel Einsatzfreude und Perfektion gezeigt.»

Kurz nach ihrem Sieg sind Tatjana Caviezel ihre Emotionen deutlich anzuhören:

Schweizer erfolgreicher denn je

Insgesamt nahmen an den Weltmeisterschaften rund 1300 junge Leute aus 58 Nationen teil, sie traten in 51 Berufen an. Für die Schweiz waren es die bislang erfolgreichsten Berufsweltmeisterschaften. Die Mitglieder des Schweizer Teams holten elf Gold-, sechs Silber- und drei Bronzemedaillen. In der Nationenwertung belegte die Schweiz damit den zweiten Platz. «Unsere Teilnehmer und Experten haben hier beste Werbung für unser Bildungssystem, aber auch ganz generell für die Leistungsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Schweiz gemacht», sagte Delegationsleiterin Christine Davatz. Erster im Nationenranking wurde China.

«Wir haben so viel trainiert und auf eine Medaille gehofft – jetzt haben wir es geschafft.»

Morgen wird das erfolgreiche Schweizer Team schon in Zürich erwartet: Die Teilnehmer werden ab 14.30 Uhr bei einer Willkommensfeier auf dem Messegelände in Empfang genommen.

Wenn der Rummel vorbei ist, will sich Caviezel erholen. «Ich will ein wenig zur Ruhe kommen», kündigte sie vor dem Wettkampf an. Wie es beruflich weitergeht, weiss sie noch nicht. «Ich schaue einfach, was kommt», sagte sie vor der WM in einem Interview mit der «Südostschweiz» (Ausgabe vom 2. Oktober). Sie könne sich gut vorstellen, wieder in einem Gourmetrestaurant zu arbeiten, so Caviezel. Nach dem Sieg in Abu Dhabi dürften ihr jedenfalls viele Türen offenstehen.

Mehr Eindrücke der Schweizer Delegation aus Abu Dhabi gibt es hier.

Das erfolgreiche SwissSkills-Team reist am Samstagmorgen aus Dubai zurück nach Zürich. Am Samstag, 21. Oktober um 14:30 Uhr findet der Welcome Event an der Messe Zürich statt.
Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.swiss-skills.ch/team/events/welcome-event/

Kommentar schreiben

Kommentar senden