×

Nadine Fähndrich verliert nach Sturz den Anschluss

Nadine Fähndrich muss sich in Lillehammer beim 20-km-Lauf in klassischer Technik mit Massenstart beim Sieg von Frida Karlsson mit Platz 23 und knapp anderthalb Minuten Rückstand begnügen.

Agentur
sda
04.12.22 - 14:10 Uhr
Wintersport
Im Pulk herrscht immer Sturzgefahr. In dieser Szene mindert Nadine Fähndrich als Führende dieses Risiko. (Archivaufnahme)
Im Pulk herrscht immer Sturzgefahr. In dieser Szene mindert Nadine Fähndrich als Führende dieses Risiko. (Archivaufnahme)
KEYSTONE/AP/ALESSANDRA TARANTINO

Die Luzernerin bekundete Pech. Nach zwei von sechs Runden hielt sie sich noch in der Spitzengruppe auf. Die 27-Jährige stürzte nach einem «Auffahrunfall» und verlor auch wegen eines Stockbruchs den Anschluss.

Im Rennen der Männer siegte in Abwesenheit von Johannes Hösflot Klaebo sein Landsmann Paal Golberg. Die Männer Norwegens dominieren in Abwesenheit der Russen den Langlauf-Weltcup nach Belieben. Diesmal brachten sie acht Athleten in die Top Ten. Als bester Schweizer traf Beda Klee als 39. mit 28 Sekunden Rückstand im Ziel ein.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Wintersport MEHR