×

Die letzten Südostschweizer Namen in der Olympia-Delegation sind bekannt

Die letzten Südostschweizer Namen in der Olympia-Delegation sind bekannt

Swiss Olympic hat die letzten Athletinnen und Athleten bekannt gegeben, die für die Olympischen Spiele nach Peking reisen. Darunter so einige aus der Südostschweiz.

Südostschweiz
24.01.22 - 11:28 Uhr
Wintersport

Die Liste ist komplett. Seit Montagvormittag steht fest, welche Schweizer Sportlerinnen und Sportler für die Olympischen Winterspiele in Peking selektioniert wurden. Swiss Olympics hat die insgesamt 168 Namen in einer Mitteilung veröffentlicht. Darunter sind Olympia Routiniers wie Skicrosser Alex Fiva und Ski-alpin-Athlet Gino Caviezel.

Für Fiva, der seit 14 Jahren im Weltcup mitmischt, ist es bereits die dritte Olympia-Teilnahme. Die dritten Olympischen Spiele werden es auch für Gino Caviezel, der bereits in Sotschi 2014 und Pyeongchang 2018 für den Riesenslalom selektioniert wurde. Jasmine Flury kann sich im Ski alpin ebenso über einen Startplatz freuen. Aber auch die Olympia-Neulinge Stefan Rogentin und Bianca Gisler können sich nun definitiv auf die Wettkämpfe in Peking vorbereiten.

Delegation ist komplett

Die Selektionen für Sportarten wie Skicross oder Ski alpin waren zwar noch ausstehend, aber bereits am vergangenen Mittwoch wurden die ersten Teilnehmer der Südostschweizer Delegation bekannt. Dazu gehören unter anderem die Langläufer Dario Cologna und Laurien van der Graaff, Eishockeyspieler Andres Ambühl und die Freeskier Andri Ragettli und Giulia Tanno.

Die selektionierten Südostschweizer in der Übersicht (neu bekannt gewordene in kursiver Schrift):

Ski alpin:

  • Jasmine Flury (GR)
  • Stefan Rogentin (GR)
  • Gino Caviezel (GR)

Skicross:

  • Talina Gantenbein (GR)
  • Alex Fiva (GR)
  • Joos Berry (GR)

Biathlon:

  • Irene Cadurisch (GR)
  • Selina Gasparin (GR)

Langlauf:

  • Lydia Hiernickel (GL)
  • Nadja Kälin (GR)
  • Laurien van der Graaff (GR)
  • Alina Meier (GR)
  • Jonas Baumann (GR)
  • Dario Cologna (GR)
  • Valerio Grond (GR)
  • Jason Rüesch (GR)

Freestyle Ski:

  • Giulia Tanno (GR)
  • Andri Ragettli (GR)
  • Kim Gubser (GR)
  • Rafael Kreienbühl (GR)

Freestyle Snowboard:

  • Bianca Gisler (GR)
  • Jan Scherrer (SG)

Alpin Snowboard:

  • Julie Zogg (SG)
  • Ladina Jenny (GL)
  • Dario Caviezel (GR)
  • Nevin Galmarini (GR)
  • Gian Casanova (SG)
  • Lara Casanova (SG)

Skeleton:

  • Basil Sieber (GR)

Eiskunstlauf:

  • Alexia Paganini (GR/USA)

Eishockey:

  • Evelina Raselli (GR)
  • Andres Ambühl (GR)
  • Enzo Corvi (GR)

Curling Mixed:

  • Martin Rios (GL)

(so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Wintersport MEHR