×

Die alljährliche Tortur auf der Skipiste

Die alljährliche Tortur auf der Skipiste

Am Dienstag steigen die Weltbesten im Langlauf wieder auf die Skipiste. Statt runter geht es zur Alpe Cermis hoch. Alljährlich wird beim prestigeträchtigen Finale der Tour de Ski gelitten.

Südostschweiz
04.01.22 - 04:30 Uhr
Wintersport

von Hans Leuenberger

Der Schlussaufstieg auf die Alpe Cermis ist das Schlussbouqet und Filetstück der 2006 vom Bündner Jürg Capol ins Leben gerufenen Tour de Ski. Die zunächst als zu verwegen angesehene finale Kletterpartie auf der Skipiste in der Val di Fiemme ist längst ein etablierter, fixer Bestandteil des Langlaufweltcups. Im Kernmarkt Skandinavien sorgt das Spektakel verlässlich für die höchsten TV-Einschaltquoten abseits von Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!