×

FIS streicht sämtliche Olympia-Hauptproben auch offiziell

FIS streicht sämtliche Olympia-Hauptproben auch offiziell

Nun ist es offiziell. Der internationale Skiverband nimmt nach Absprache mit dem Organisationskomitee der Winterspiele «Peking 2022» sämtliche für diese Saison geplanten Test-Events aus dem Programm.

Agentur
sda
vor 2 Monaten in
Wintersport
Absage der Freestyle-WM in Peking: Wird Big-Air-Weltmeister Fabian Bösch seinen Titel in diesem Jahr wegen Corona nicht verteidigen können?
Absage der Freestyle-WM in Peking: Wird Big-Air-Weltmeister Fabian Bösch seinen Titel in diesem Jahr wegen Corona nicht verteidigen können?
KEYSTONE/FR171662 AP/TYLER TATE

Grund für die Absage ist die derzeit grassierende Coronavirus-Pandemie. Neben diversen Weltcup-Veranstaltungen fällt der Massnahme auch die für Februar geplante Freestyle-WM zum Opfer. Die chinesische Regierung hat aufgrund der Pandemie strikte Auflagen verabschiedet - unter anderem eine 14-tägige Quarantäne für Einreisende. «Die Situation wird in den kommenden Monaten komplex bleiben», begründete die FIS ihren Schritt in einer Mitteilung. Der Skiverband sucht nun gemäss Mitteilung nach Ersatzorten für die abgesagten Weltmeisterschaften und Weltcup-Events.

Der internationale Skiverband hatte die Absagen für Peking bereits am Mittwoch angekündigt, mit der Offizialisierung allerdings noch zugewartet. Um die Sicherheit der Anlagen vor den Winterspielen im nächsten Jahr zu gewähren, prüft die FIS gemeinsam mit dem Olympischen Komitee für gewisse Sportarten die Möglichkeit, Test-Läufe im Olympia-Winter nachzuholen. Andere Disziplinen sollen von chinesischen Athleten getestet werden. Darüber hinaus sollen die Anlagen für Experten der FIS zugänglich gemacht werden.

Kommentieren

Kommentar senden