×

Lenzerheide baut Kapazität für Wettkampf-Organisation aus

Die Biathlon Arena Lenzerheide AG hat weitere Weichen für eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung gestellt. Für den Wettkampf-Sport wird nun eigens ein Unternehmensbereich aufgebaut.

Südostschweiz
Dienstag, 05. Mai 2020, 09:38 Uhr Biathlon
Seit der Eröffnung des Schiessplatzes 2013 entwickelt sich Lenzerheide mehr und mehr zum Biathlon-Hotspot.
KEYSTONE

Die Biathlon Arena Lenzerheide AG erfährt einige strukturelle Änderungen. Um im «stetig wachsenden Wettkampfbetrieb bestmöglich aufgestellt zu sein», führt die Aktiengesellschaft eine Organisationseinheit «Wettkampf» ein. Die Stelle besetzen wird der bisherige Gesamt-Geschäftsführer Silvio Baselgia, wie die Verantwortlichen in einer Medienmitteilung bekannt gaben.

Baselgia wird sich künftig also vollumfänglich um die Planung, Organisation und Durchführung nationaler und internationaler Biathlon-Wettkämpfe kümmern können. Für die ganzjährige Betriebsorganisation mit den Bereichen Hospitality und Academy wird ein neuer Geschäftsführer gesucht. Die AG wird sich demnach neu in die zwei Organisationsstrukturen Wettkampf und Betrieb aufteilen.

Entscheid über Weltcup-Vergabe im Herbst

Mit der Umstrukturierung hat sich die Biathlon Arena Lenzerheide AG für die mögliche Austragung künftiger Weltcup-Wettkämpfe gewappnet. Nachdem in Zusammenarbeit mit Swiss Ski die Bewerbungsunterlagen für den Zyklus von 2022 bis 2026 eingereicht wurden, soll im Herbst 2020 Klarheit herrschen, ob der internationale Biathlonverband IBU der Lenzerheide den Zuspruch erteilt. Vergangene Saison hat die Bündner Destination mit einer makellosen Durchführung der Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaft ihrem Bewerbungsdossier noch einmal Nachdruck verliehen. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden