×

Sina Candrian verzichtet auf den Kaderstatus

Profisnowboarderin Sina Candrian wird kommende Saison nicht mehr den Swiss-Ski-Kadern angehören. Sie wolle sich im Snowboard-Sport anderen Projekten widmen, lässt die Flimserin verlauten.

Südostschweiz
Freitag, 17. April 2020, 16:27 Uhr Rücktritt in Raten
Sina Candrian verschiebt ihre Prioritäten im Snowboard-Sport weg von den Wettkämpfen.
KEYSTONE

Snowboard-Profi Sina Candrian wird die kommende Saison auf eigenen Wunsch ohne offiziellen Kader-Status von Swiss-Snowboard in Angriff nehmen. Candrians hat sich zuletzt etwas verschoben. Sie wolle «vermehrt mit Filmern und Fotografen auf den Berg gehen, mit ihnen zusammenarbeiten und gemeinsam Projekte realisieren», lässt sich die Flimserin in einer Medienmitteilung von Swiss Ski zitieren. Trotzdem beabsichtigt die ausgebildete Primarlehrerin Candrian, dem Snowboard-Sport erhalten zu bleiben und an «diversen Contests» teilzunehmen.

Podladtchikov zurückgestuft

Bei den Selektionen Snowboard für die Saison 2020/21 fanden insgesamt 50 Athletinnen und Athleten Aufnahme in ein Swiss-Snowboard-Kader, 13 davon erhielten den Nationalmannschafts-Status. Darunter bei den Alpinsnowboardern Dario Caviezel und Olympiasieger Nevin Galmarini und bei den Freestylern Jan Scherrer von Snowboard Davos.

Nicht mehr zur Nationalmannschaft gehört Iouri Podladtchikov. Der Halfpipe-Olympiasieger von 2014 wurde ins sogenannte Freestyle-Pro-Kader zurückgestuft. (so/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden