×

Alle Startplätze weg: Engadin Skimarathon ist ausgebucht

Die 14'200 Startplätze für den 52. Engadin Skimarathon sind ausgebucht. Zum dritten Mal in Folge musste die Organisation die Anmeldung deshalb frühzeitig schliessen – so früh wie noch nie. Freie Startplätze gibt es noch für den Engadin Frauenlauf und den Engadin Nachtlauf.

Südostschweiz
Donnerstag, 09. Januar 2020, 18:04 Uhr So früh wie noch nie
Bereits Anfang Januar ausverkauft: Der 52. Engadin Skimarathon.
SWISS-IMAGE.CH

Die diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Engadin Skimarathon vom 8. März haben bereits einen Rekord gebrochen: Noch nie war die grösste Langlaufveranstaltung der Schweiz so früh ausverkauft. 58 Tage vor dem Lauf ging der Zähler der freien Startplätze auf Null und die Registrierung der Teilnehmer musste gestoppt werden, wie der Veranstalter in einer Mitteilung schreibt. «Die Jahr für Jahr wachsende Nachfrage nach unseren Läufen macht uns und unsere mehr als 1200 Helferinnen und Helfer sehr stolz», freut sich Menduri Kasper, CEO des Engadin Skimarathon. «Die Teilnehmenden schätzen die ganz auf ihre Bedürfnisse ausgerichtete Organisation und das einmalige Lauferlebnis in der Landschaft des Oberengadins. Jeder der drei Läufe der Engadin Marathonwoche hat seine spezielle Atmosphäre.»

Wer sich für den klassischen «Engadiner» von Maloja nach S-chanf noch nicht angemeldet hat, muss sich also bis 2021 gedulden. Besser sieht es beim Engadin Frauenlauf aus: Der nach dem «Engadiner» zweitgrösste Langlaufevent der Schweiz ist zwar ebenfalls auf Anmelde-Rekordkurs, es dürfte aber nicht zu einer vorzeitigen Verknappung der Startplätze kommen, heisst es in der Mitteilung. Der Frauenlauf führt über 17 Kilometer von Samedan nach S-chanf und wird jeweils eine Woche vor dem Engadin Skimarathon durchgeführt. 

Am Donnerstagabend in der Marathonwoche hat sich der Engadin Nachtlauf als weiteres Highlight etabliert: Mit Stirnlampen laufen die Teilnehmenden auf der Original Engadin Skimarathonloipe 17 Kilometer von Sils über die Engadiner Seen, St. Moritz und den Stazerwald nach Pontresina.  

Marathon-Village neu in Pontresina

Die Marathonwoche 2020 beginnt am Sonntag, 1. März mit dem 21. Engadin Frauenlauf über 17 Kilometer von Samedan nach S-chanf. Ebenfalls über 17 Kilometer führt am Donnerstag, 5. März der 4. Engadin Nachtlauf von Sils nach Pontresina. Den Höhepunkt bildet dann der 52. Engadin Skimarathon vom Sonntag, 8. März 2020. Das Marathon-Village findet dieses Jahr neu in Pontresina statt und lädt alle Langlaufbegeisterten vom Donnerstag, 5. bis Samstag, 7. März 2020 zu einem Besuch ein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden