×

Dario Cologna verpasst die Bonussekunden klar

Das Schweizer Team blieb beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo eher blass. Jovian Hediger, Laurien van der Graaff und Nadine Fähndrich stiessen beim Sprint in klassischer Technik in die Viertelfinals vor, Dario Cologna verpasste die K.o.-Runden.

Agentur
sda
Freitag, 29. November 2019, 14:12 Uhr Langlauf
Dario Cologna lief es beim Sprint in klassischer Technik nicht nach Wunsch. (Archivaufnahme)
Dario Cologna lief es beim Sprint in klassischer Technik nicht nach Wunsch. (Archivaufnahme)
KEYSTONE/EPA TT NEWS AGENCY/FREDRIK SANDBERG

Cologna, der bereits im Vorfeld die Erwartungen für seine schwächste Disziplin gedämpft hatte, holte somit keine Bonussekunden für die Mini-Tour, die am Samstag mit einem Einzelrennen in klassischer Technik und am Sonntag mit einer Verfolgung auf den Skating-Latten abgeschlossen wird. Der vierfache Olympiasieger peilt bei diesem Triple eine Klassierung nahe den Top Ten an. Mit den 13 Sekunden Rückstand aus der Sprint-Qualifikation auf Johannes Hösflot Klaebo und der fehlenden Zeitgutschrift handelte sich der Bündner als 58. allerdings schon ein ordentliches Handicap ein.

Van der Graaff darf zufrieden sein

Ansprechend war hingegen der Auftritt von Jovian Hediger. Der Romand stiess in die Viertelfinals vor, obwohl die Saisonvorbereitung wegen einer Operation am Fuss nicht optimal verlaufen war. Auch die Viertelfinal-Teilnahme von Laurien van der Graff durfte in der von ihr nicht sonderlich geliebten klassischen Technik nicht unbedingt erwartet werden. Den stärksten Eindruck hinterliess Nadine Fähndrich. Die Luzernerin verpasste den Einzug in die Halbfinals nur knapp.

Die Tagessiege gingen an Norwegen und auf das Konto von Maiken Caspersen Falla und Johannes Hösflot Klaebo. Die beiden hatten im Februar auch an den Weltmeisterschaften in Seefeld die Goldmedaille im Sprint gewonnen, damals in der Skating-Technik. Die Norweger haben in Erik Valnes neu einen Man in ihren Reihen, der dem Olympiasieger Johannes Hösflot Klaebo im Sprint Paroli bieten kann. Valnes, der Klaebo vor Wochenfrist bei Testrennen bezwungen hatte, verpasste nach einem Stockbruch den Einzug in die Halbfinals.

Kommentar schreiben

Kommentar senden