×

Serafin Wiestner: Am selbstauferlegten Druck gescheitert

Biathlet Serafin Wiestner aus Trin Mulin hat einen deprimierenden Winter hinter sich. Schafft der 29-Jährige die Trendwende?

«Es war eine schwierige Saison. Aber das Lachen darf man nie verlieren. Und übrigens: Die neue Saison wird besser.» Mit diesen Worten zog Serafin Wiestner auf dem hauseigenen Internetportal im Frühjahr die Bilanz eines für ihn niederschmetternden Biathlonwinters 2018/19. Rang 18, realisiert im österreichischen Hochfilzen im Dezember, blieb sein Bestergebnis im Weltcup. Und als definitiv nichts mehr ging beim 29-jährigen Grenzwächter aus Trin Mulin, entschloss er sich in Absprache mit Nationalcoach Jörn Wollschläger, den Notausgang zu nehmen: Rückversetzung in den zweitklassigen IBU Cup.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.