×

Der Weltmeister mit dem guten Motor

Arno Lietha ist ein Senkrechtstarter. Der Elite-Weltmeistertitel im Skitourenlaufen dürfte nicht der letzte Erfolg des jungen Mannes aus Fideris gewesen sein. Bündner Sportler des Jahres werde er hingegen eher nicht, sagt er.

Es war im Februar seine erste Skitouren-WM bei der Elite überhaupt – und Arno Lietha holte im Alter von erst 20 Jahren im waadtländischen Villars bei Wind und Regen gleich Gold. «Mit einem Podestplatz habe ich geliebäugelt, mit dem Sieg hingegen rechnete ich nicht», sagt Lietha, der bis zum Ende der obligatorischen Schulzeit Skirennen fuhr, ehe er vor fünf Jahren Skitourenläufer wurde. «Ich rutschte einfach rein», gibt er lächelnd zu verstehen. Dass bereits sein Vater diesen Sport ausgeübt hatte, war wohl mit ein Grund. Lietha startete gleich durch.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.