×

Freeskierin Tanno nach Trainingssturz operiert

Nachdem sich die Bündner Freeskierin Giulia Tanno am Dienstagnachmittag im Training eine Verletzung zugezogen hatte, ist sie im Kantonsspital Chur operiert worden.

Südostschweiz
Donnerstag, 28. Februar 2019, 10:20 Uhr Ski freestyle
Giulia Tanno klebt das Pech weiterhin an den Fersen.
YANIK BÜRKLI

Vorzeitiges Saisonende für die Bündner Freeskierin Giulia Tanno: Wie Swiss Ski ein einem Schreiben mitteilte, hat sich die 20-Jährige am Dienstagnachmittag bei einem Trainingssturz am linken Fussgelenk verletzt. Von einer Knochenabsplitterung an der Innenseite des Fussgelenks und einem Riss des Syndesmosebands ist die Rede. Am Mittwuch wurde Tanno im Kantonsspital Chur erfolgreich operiert. Der Trainingsunfall habe sich bei einer missglückten Landung nach einem Rail-Trick im Snowpark Laax ereignet.

Mit der neuerlichen Verletzung nimmt bei Tanno eine Pechsträhne ihren Lauf. Vergangene Saison musste sie ihre Olympia-Hoffnungen wegen eines doppelten Oberarmbruchs unmittelbar vor Beginn der Spiele begraben. Bei der diesjährigen WM in Park City war sie im Training gestürzt, worauf sie nicht zum Wettkampf antreten konnte. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden