×

Europacup Lenzerheide als Plattform für Talente

Zum siebten Mal bereits finden am Wochenende in Lenzerheide Europacuprennen der Alpinsnowboarder statt. Von den zwei Parallel-Slalom-Rennen versprechen sich die Veranstalter Wettkämpfe auf hohem Niveau.

Südostschweiz
Freitag, 08. Februar 2019, 11:07 Uhr Snowboard alpin
Sebastian Schüler vom Skiclub Rätia Chur ist einer der lokalen Starter in Lenzerheide.
PRESSEBILD

Die ganz grossen Namen unter den Schweizer Alpinsnowboardern wie Patrizia Kummer, Julie Zogg, Nevin Galmarini und Dario Caviezel werden am Wochenende bei den Rennen der zweithöchsten internationalen Stufe in Lenzerheide nicht starten. Damit die Schweiz seine Leaderrolle im alpinen Snowboard-Zirkus behält, sind aber genau solche Europacup-Rennen wie jene vom Wochenende in der Bündner Feriendestination unverzichtbar.

Der Europacup Lenzerheide, der bereits zum siebten Mal stattfindet, stelle hohe Qualitätsansprüche und biete so jungen Talenten die optimale Plattform, ihr Können unter Wettkampfniveau zu demonstrieren, schreiben die Veranstalter in einer Medienmitteilung. Aus den regionalen Kadern am Start stehen werden Xenia Spörri, Larissa Gasser, Gian Casanova oder Sebastian Schüler. Komplettiert wird das Schweizer Challenger Team von Jessica Keiser, die den jüngsten Europacup-Event in Lachtal für sich entschieden hatte.

Gefahren werden die beiden Parallel Slaloms am Samstag und Sonntag auf der Lenzerheide. Der Zielraum befindet sich unmittelbar neben der Mittelstation Scharmoin am Parpaner Rothorn.

Das Programm

Samstag, 09. Februar 2019

  • 09.15 Uhr             Qualifikation EC Frauen/Männer
  • 11.30 Uhr             Open Rennen (zwei Läufe, Start direkt nach der Qualifikation EC)
  • 13.00 Uhr            Final EC Frauen/Männer

Sonntag, 10. Februar 2019

  • 09.15 Uhr             Qualifikation EC Frauen/Männer
  • 11.30 Uhr             Open Rennen (zwei Läufe, Start direkt nach der Qualifikation EC)
  • 13.00 Uhr             Final EC Frauen/Männer

Kommentar schreiben

Kommentar senden