×

Permanente Störfeuer rund um die «Wiege des Bobsports»

Ausgedünntes Schweizer Spitzenpersonal, Verschiebung der nationalen Meisterschaften, harsche Kritik von Legende Erich Schärer: Der traditionsreiche Olympiabobrun in St. Moritz/Celerina steht im Gegenwind.

Als die Stimmungslage ohnehin nicht die beste war, nun auch noch dies: Ein Rohrbruch während der infolge der zu hohen Temperaturen bereits verzögerten finalen Bauphase des jährlich neu zu erstellenden Natureiskanals in St. Moritz/Celerina verhinderte die rechtzeitige Öffnung zur Weihnachtszeit. Die Folgen waren ärgerlich: Die über den Jahreswechsel geplanten Schweizer Meisterschaften – nach dem Weltcup der zweitwichtigste Wettkampf der kurzen Eissaison im Oberengadin – musste auf Ende Februar verlegt werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.