×

Johaug triumphiert, van der Graaff enttäuscht

Therese Johaug kehrt nach ihrer Dopingsperre fulminant in den Langlauf-Weltcup zurück. Die Norwegerin gewann im finnischen Kuusamo das Rennen über 10 km klassisch mit Einzelstart hoch überlegen. Nichts zu melden hatten die Schweizerinnen.

Agentur
sda
Sonntag, 25. November 2018, 12:53 Uhr Langlauf
Therese Johaug hat allen Grund zum Lächeln: Sieg bei der Rückkehr nach der Dopingsperre.
Therese Johaug hat allen Grund zum Lächeln: Sieg bei der Rückkehr nach der Dopingsperre.
KEYSTONE/EPA COMPIC/KIMMO BRANDT

Einzig die Schwedin Charlotte Kalla hielt mit einem Rückstand von 22 Sekunden auf Therese Johaug einigermassen mit. Die drittklassierte Ebba Andersson büsste schon über eine halbe Minute ein. Nur die Top 6 hielten die Differenz innerhalb einer Minute.

Das Siegerlächeln des Glamourgirls ist somit zurück im Weltcup-Tross. Eine Lippencreme gegen Sonnenbrand, deren Inhaltsstoff Klostebol auf der Dopingliste steht, hatte der siebenfachen Weltmeisterin und nunmehr 30-jährigen Athletin die vergangenen zwei Saisons gekostet. «Es war während der letzten zwei Jahre ein Traum für mich, so zurückzukehren», betonte Johaug.

Die Norwegerin feierte ihren 43. Weltcupsieg mit Jubelschreien in der Zielarena und wurde auch ohne Anfeindungen beklatscht. Nach dem Rücktritt von Marit Björgen ist Johaug, die in der Lippencreme-Affäre stets ihre Unschuld beteuerte, die grosse Favoritin für die Weltmeisterschaften ab Mitte Februar in Seefeld. Johaug war zuletzt im Weltcup im März 2016 beim Saisonfinale angetreten und hatte mit dem Gesamterfolg bei der «Ski Tour Canada» damals auch ihren letzten Erfolg gefeiert.

Die Schweizerinnen kamen nicht wunschgemäss auf Touren. Nadine Fähndrich (31.), Nathalie von Siebenthal (36.) und Laurien van der Graaff (55.) verpassten die Weltcup-Punkteränge der Top 30.

Kommentar schreiben

Kommentar senden