×

Sieg für die Junioren, Niederlage für die Herren

Die 1.-Liga-Herren reisten zu Pfannenstiel Egg und kamen mit einer 5:7-Niederlage im Gepäck nach Hause. Die U21-Junioren dagegen siegten bei Ticino Unihockey.

Pascal
Spalinger
29.10.22 - 17:03 Uhr
Unihockey
Die Marmots-Defensive (Gelb-Schwarz) – hier gegen Floorball Köniz – wird auch am Wochenende wieder gefordert sein.
Die Marmots-Defensive (Gelb-Schwarz) – hier gegen Floorball Köniz – wird auch am Wochenende wieder gefordert sein.
ps

Was die Reise des Herren-Fanionteams betrifft, so wusste man bereits im Vorfeld um die Stärke der Zürcher, die mit vielen ehemaligen NLA-Spielern gespickt sind und zudem als sehr heimstark gelten. Die Tabellenzweiten aus Egg erwischten denn auch einen guten Start und gingen 2:0 in Führung. Noch vor der ersten Drittelspause konnte jedoch Silvan Tanner auf 1:2 aus Davoser Sicht verkürzen. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels stellte Pfannenstiel den Zweitore-Abstand wieder her, aber erneut war es Silvan Tanner, der den zweiten Davoser Treffer erzielte. In der Folge vergaben die Gäste einige gute Chancen, die Gastgeber dagegen hatten ihr Visier gut eingestellt und erhöhten bis Ende zweites Drittel auf 6:2. In den letzten 20 Spielminuten kam zwar eine Reaktion der Marmots, jedoch reichte sie nicht aus, um den eingehandelten Rückstand wettzumachen. Luca Rizzi, Kevin Bebi und Nico Zürcher vermochten zwar noch bis zum Endstand von 5:7 zu verkürzen, doch blieben die Punkte letztendlich im «Züribiet».

Erfolgreiche Tessin-Reise

Erfolgreicher waren die U21-Junioren, die am Sonntagnachmittag in Bellinzona gegen Ticino Unihockey anzutreten hatten und davon profitierten, dass einige zuvor fehlende Titulare wieder mit von der Partie waren. Bereits in der zweiten Minute brachte Fabio Ambühl die Davoser in Führung. Danach entwickelte sich eine langezeit ausgeglichene, strafenreiche Partie. Bis zum 3:3 herrschte Gleichstand, danach vermochten die Gäste aus dem Landwassertal eine Zweitore-Führung herauszuschiessen. Schlussendlich resultierte ein 6:4-Sieg, auch weil Jörg Meier als dreifacher und Fabio Ambühl als doppelter Torschütze brillieren konnten. Die restlichen Treffer erzielten Andri Nerreter und Felix Kaufmann.

Auch die 1.-Liga-Kleinfelddamen waren am Sonntag im Einsatz und reisten nach Chur. Das erste Spiel absolvierten sie gegen die Lokalmatadorinnen von Piranha Chur und vermochten diese mit 7:3 in die Schranken zu weisen. Die zweite ­Partie gegen die Red Devils March Höfe Altendorf ging mit 1:5 verloren. In der Tabelle belegen die Davoserinnen damit aktuell den achten Platz.

Doppelrunde am nächsten Wochenende

Am kommenden Wochenende sind wieder mehr Marmots-Teams im Einsatz, wobei die 1.-Liga-Herren eine Doppelrunde zu bestreiten haben. Am 29. Oktober empfangen sie um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Klosters UH Red Lions Frauenfeld, und tags darauf reisen sie nach Dübendorf zu den Glattal Falcons. Die U21-Junioren tragen am Samstag um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle Klosters ihr Heimspiel gegen Spitzenreiter Waldkirch St. Gallen aus. Ebenfalls am Samstag reisen die C-Juniorinnen nach Winterthur und spielen gegen die Rheintal Gators und die Mörschwil Dragons. Die 3.-Liga-Kleinfeldherren reisen am Sonntag nach Mönchaltdorf und treffen dort auf Nesslau Sharks sowie Rehetobel Unihockey. Das U14/U17-Team trägt in Chur eine Runde aus und trifft auf Piranha Chur II und III. Und die U16-Junioren fahren nach Appenzell und treffen dort auf Alligator Malans und UH Appenzell.

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR