×

Piranha verliert knapp, Chur Unihockey zittert sich zum 8:4-Sieg

Piranha verliert knapp, Chur Unihockey zittert sich zum 8:4-Sieg

Piranha Chur verliert am Sonntagabend gegen den Leader Kloten-Dietlikon knapp mit 2:3. Die Männer von Chur Unihockey gewinnen gegen Sarnen mit 8:4.

Südostschweiz
25.10.21 - 12:39 Uhr
Unihockey
Piranha-Stürmerin Corin Rüttimann (ein Assist) kann die Niederlage gegen die Jets nicht abwenden. Aaro Helin (rechts) trägt mit einem Tor und zwei Assists zum Churer Sieg über Sarnen bei.
Archiv

Der neuen Piranha-Stürmerin Julia Suter gelingt gegen ihren Ex-Verein Kloten-Dietlikon Jets ein Tor, trotzdem muss sie am Ende mit ihren neuen Piranha-Teamkolleginnen als Verliererin vom Feld. Die Jets seien in diesem Spiel etwas genauer und kaltblütiger gewesen, heisst es im Matchbericht auf der Webseite des NLA-Klubs.

Bereits in der 14. Minute gingen die Zürcherinnen mit 2:0 in Führung. Dann war es ausgerechnet Julia Suter, die für Chur verkürzte. Suter spielte während acht Jahren für Kloten-Dietlikon und wechselte auf diese Saison nach einem kurzen Schweden-Intermezzo nach Chur.

Suters Tor brachte die Spannung zurück, doch nur wenige Minuten später konnten die Zürcherinnen den alten Zweitore-Vorsprung wiederherstellen. Erst in der 56. Minute gelang den Churerinnen der erneute Anschlusstreffer. Danach liess sich die Jets-Abwehr nicht mehr überwinden.

Chur gegen Sarnen hart gefordert

Die Männer von Chur Unihockey gewannen am Sonntagabend auswärts gegen Ad Astra Sarnen mit 8:4. So deutlich wie das Resultat vermuten lässt, war die Partie aber nicht. Die Churer gingen zwar mit 2:0 in die erste Pause, mussten im Mittelabschnitt den zwischenzeitlichen Ausgleich hinnehmen. Dem Finnen Aaro Helin gelang erst eine Sekunden vor Ablauf des zweiten Drittels der erneute Führungstreffer.

Im letzten Drittel konnten die Churer dann auf 5:2 davonziehen. Trotzdem wurde es wieder eng. Sarnen konnte bis zur 58. Minute auf 5:4 verkürzen. Dann setzte Chur zum Schlussspurt an. Sandro Cavelti, Kim Hyrkkönen und Tim Nussle sorgten für das klare Schlussresultat von 8:4. (krr)

Telegramm (Piranha Chur)

Kloten-Dietlikon Jets – piranha chur 3:2 (2:0, 1:1, 0:1) Sporthalle Stighag, Kloten. 212 Zuschauer. SR Keel/Siegfried. Tore: 2. I. Rydfjäll (J. Taivaloja) 1:0. 14. R. Niederberger (M. Hintermann) 2:0. 21. J. Suter (C. Rüttimann) 2:1. 26. L. Wieland (L. Pakarinen) 3:1. 56. M. Wick (A. Schneller) 3:2. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets. 1mal 2 Minuten gegen piranha chur

Telegramm (Chur Unihockey)

Ad Astra Sarnen – Chur Unihockey 4:8 (0:2, 2:1, 2:5) Dreifachhalle, Sarnen. 275 Zuschauer. SR Preisig/Schädler. Tore: 7. S. Cavelti (L. Schlegel) 0:1. 14. S. Mani (A. Helin) 0:2. 29. D. Eberhardt (A. Rudd) 1:2. 34. B. von Wyl (M. Furrer) 2:2. 40. A. Helin 2:3. 41. M. Stucki (D. Decasper) 2:4. 42. N. Monighetti (M. Rieder) 2:5. 47. O. Forslind (A. Rudd) 3:5. 58. E. Oweling (A. Rudd) 4:5. 59. S. Cavelti (G. Amato) 4:6. 60. K. Hyrkkönen (A. Helin) 4:7. 60. T. Nussle 4:8. Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Ad Astra Sarnen. 3mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR