×

Marmots-Herren reisen zum Zweitplatzierten

Am 23. Oktober reisen die Herren zu Pfannenstiel Egg, dem aktuellen Tabellenzweiten. Die U21-Junioren reisen ins Tessin und treffen auf Ticino Unihockey.

Pascal
Spalinger
21.10.22 - 17:05 Uhr
Unihockey
Ob Goalie Christian Hartmann und seine Kollegen gegen Pfannenstiel wohl auch so viel Arbeit haben wie gegen Köniz?
Ob Goalie Christian Hartmann und seine Kollegen gegen Pfannenstiel wohl auch so viel Arbeit haben wie gegen Köniz?
ps

Das Cupspiel vom Wochenende mit der 2:11-Niederlage gegen den Spitzenclub Floorball Köniz ist bei Trainer Radomir Malecek und seinem Team noch in lebendiger Erinnerung. Zwei Drittel lang vermochte man einigermassen mitzuhalten, ehe in den letzten 20 Spielminuten die Puste ein wenig ausging und man noch sechs Gegentreffer einstecken musste. Man war sich aber sowohl auf dem Spielfeld als auch auf den Zuschauerrängen einig: Spielen die Marmots mit einer solch kämpferischen Einstellung und Leidenschaft auch in der 1. Liga, so müssen sich die Gegner warm anziehen. Am Sonntag geht die Meisterschaft mit der Reise zu Pfannenstiel Egg weiter. Die Zürcher stellen ein sehr erfahrenes Team mit diversen Spielern, die auch schon in höheren Ligen ihre Spuren hinterlassen haben. Den Davosern sicher noch in guter Erinnerung ist Gabor Büsser, der im letzten Jahr noch für die Marmots in der NLB gespielt hat. Pfannenstiel stellt eine unberechenbare Mannschaft, die als heimstark gilt, aber auch auswärts zuschlagen kann, wie der 8:3-Sieg bei Unihockey Bassersdorf-Nürensdorf gezeigt hat. Zum Vergleich: Die Marmots verloren gegen Letztgenannte zu Hause klar. Die Davoser besitzen jedoch genug Talent, um auch in Egg bestehen zu können. Allerdings wird es dazu eine konzentrierte und kämpferische Leistung über die volle Spielzeit brauchen.

Ehrenvolle Niederlage

Die U21-Junioren hatten am vergangenen Sonntag in Klosters gegen die noch unbesiegten Kantonsnachbarn von Chur Unihockey antreten. Die verletzungshalber stark dezimierten Gastgeber wehrten sich gegen die vermeintlich übermächtigen Widersacher zwei Drittel lang sehr gut: Nach 40 Minuten führten die klar ­favorisierten Gäste erst mit 2:1 – wobei die Iron Marmots durch Andri Nerreter sogar in Führung gingen. Im letzten Drittel zogen die Gäste dann bis auf 1:6 davon, als den Davosern langsam, aber sicher die Puste ausging. Trotzdem konnte Fabio Ambühl noch zum 2:6 verkürzen, ehe Chur noch einen draufsetzte und das Spiel schliesslich mit 2:7 aus Davoser Sicht für sich entscheiden konnte. Am Sonntagnachmittag reisen die U21-Junioren zu Ticino Unihockey nach Bellinzona. Die Tessiner sind in der Tabelle unmittelbar hinter den Davosern klassiert und vor allem zu Hause sehr gefährlich. Auswärts hatten sie in dieser Saison zuweilen ziemliche Probleme. Die Marmots hoffen, dass der eine oder andere Verletzte die Reise in die Südschweiz mitmachen kann und wieder einsatzfähig sein wird.

Auch die 1.-Liga-Kleinfelddamen werden am Sonntag im Einsatz stehen. Sie reisen nach Chur und werden versuchen, dank weiteren Punkten in der Tabelle einen Schritt vorwärtsmachen zu können. Gespielt wird gegen Piranha Chur sowie die Red Devils March-Höfe Altendorf.

Infos unter www.imdk.ch

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR