×

Leistungen, welche die Vorfreude auf die neue Saison erhöhen

Das Herren-Fanionteam der Iron-Marmots Davos Klosters will nach dem Abstieg in die 1. Liga voll angreifen und nach Möglichkeit gleich wieder aufsteigen. Wie das gehen könnte, zeigte die bisherige Vorbereitung auf.

Pascal
Spalinger
17.08.22 - 16:54 Uhr
Unihockey
Silvan Tanner gehört zu den fleissigsten Punktesammlern.
Silvan Tanner gehört zu den fleissigsten Punktesammlern.
ps

Die ersten zwei Runden des Mobiliar-Unihockeycups haben die Marmots problemlos überstanden. Erst feierte man einen 9:2-Sieg auswärts bei den Nesslau Sharks, und kürzlich gewann man beim TSV Unihockey Deitingen – einem Konkurrenten aus der 1.-Liga-Westgruppe – nach anfänglichen Problemen komfortabel mit 7:3. Gegen die Solothurner mussten die Davoser zwar auf ein paar Titulare verzichten – unter anderem auch auf die NLA-Verstärkungen Nino Vetsch und Simon Nett – gingen jedoch trotzdem rasch durch Luca Rizzi in Führung. Danach vermochten die Gastgeber zwar das Spiel zwischenzeitlich zu drehen, doch die Marmots wussten auf die Gegentreffer jeweils rasch eine Antwort.  Dank Toren von Jörg Meier und Silvan Tanner konnte das Skore bis Ende des ersten Drittels auf 3:3 gestellt werden.

Nachdem es im Mitteldrittel keine Tore gegeben hatte, trafen in den letzten 20 Spielminuten nur noch die Gäste: Jonas Schick – auch er ein Neuzugang – sowie Gian-Marco Aebli, Carlo Wildi und Rizzi mit seinem zweiten Treffer stellten das Endresultat von 7:3 für die Iron Marmots sicher.

Damit nicht genug: Das vergangene verlängerte Wochenende nutzten die Marmots-Herren zur Teilnahme am Slovak Cup in Bratislava und vermochten diesen zu gewinnen.

Details zum Turnier in der Slowakei gibt es in der DZ vom Freitag.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Unihockey MEHR