×

Es ist seine Herzensangelegenheit geblieben

Es ist seine Herzensangelegenheit geblieben

Mark Wolf hat Aufnahme in die Hall of Fame des Unihockeysports gefunden. Der ehemalige Torhüter von Rot-Weiss Chur ist stolz, weiss aber auch, wem er seine Erfolge zu verdanken hat. 

Stefan
Salzmann
04.01.22 - 04:30 Uhr
Unihockey

Alles fängt mit einer E-Mail an. Mark Wolf bekommt sie an eine alte Adresse geschickt, wo im Normalfall alle Inhalte ungelesen im Papierkorb landen. Doch dieses Mal ist es anders. Zum Glück. Er liest die E-Mail, weil sie etwas mit seiner Herzenssportart zu tun hat. Zuerst stutzt er. Er soll in die Hall of Fame des Unihockeys aufgenommen werden, heisst es. «Mein erster Gedanke war, dass sich ein Kollege einen Scherz mit mir erlauben möchte», sagt er lachend. Es war keiner.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!