×

Bündner Unihockeyspieler: Laely als Gewinner, ansonsten viel Durchschnitt

Fünf Bündner waren an der Unihockey-WM in Zürich und Winterthur dabei. Grundsätzlich fielen sie weder auf noch ab. Eine Einschätzung.

Stefan
Salzmann
14.11.22 - 16:45 Uhr
Unihockey

Tim Braillard, Christoph Camenisch, Claudio Laely und Paolo Riedi. Sie bildeten das Bündner Quartett, das an der Unihockey-WM in Zürich und Winterthur der Schweizer Nationalmannschaft angehörte, die den enttäuschenden vierten Platz erreichte und somit ohne Medaille blieb. Am letzten WM-Tag war mit der Nachnominierung von Torhüter Christoph Reich gar ein fünfter Bündner zum Team gestossen, weil Stammgoalie Pascal Meier wegen eines Magendarminfekts ausfiel. Der Churer Torhüter blieb aber wie erwartet ohne Einsatz, während die anderen vier Akteure mehr und weniger oft spielten.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!