×

Open-Air-Unihockey in Chur

Open-Air-Unihockey in Chur

In der Oberen Au in Chur steht seit Anfang dieser Woche ein offenes Unihockeyfeld. Das Feld steht bis zum 8. August allen offen und soll damit für die Heim-Unihockey-WM in Zürich werben.

Rinaldo
Krättli
vor 2 Monaten in
Unihockey

Street Floorball heisst das Projekt des Verbandes Swiss Unihockey. Es sei eine neue Form des Unihockeys: unter freiem Himmel, ohne Torhüter und nur drei Feldspielern. «Nur so viele Regeln wie nötig und mit dem Wegfall des Goalies so wenig Ausrüstung wie möglich. Denn genau diese Eigenschaften sind es, welche zum grossen Erfolg von Unihockey beitragen», heisst es auf der Verbandsseite zum Projekt, das dieses Jahr gestartet wurde.

Die Idee entstand im Rahmen der Vorbereitungen auf die Heim-WM, die im Jahr 2022 in Zürich und Winterthur stattfinden wird. Die Ziele: Mehr Menschen den Unihockeysport näherbringen und auf die Unihockey-WM im eigenen Land aufmerksam machen.

Back to the Future

Das mobile Unihockeyfeld reist nun von Standort zu Standort. Zum zweiten Mal ist das Open-Air-Feld in Chur. Die Sektion Behindertensport des BTV Chur stellte das Feld zuvor vor rund einem Monat im Churer Rheinquartier auf. In der Oberen Au, auf dem im Winter genutzten offenen Feld neben dem Eisstadion, baute am Montag der Verein Chur Unihockey das Feld auf. «Es ist kein Feld für Chur Unihockey, es soll eines sein für alle: Kinder, Jugendliche und alle, die Lust haben», so Curdin Furrer Präsident von Chur Unihockey. Den früheren Nationalliga-A-Torhüter erinnert die temporäre Anlage an seine Anfänge, als er als kleines Kind auf der Strasse angefangen hat, Unihockey zu spielen. Es ist eine Art Rückkehr zu den Wurzeln. Dorthin zurück, wo für viele der Unihockeysport angefangen hat. Neu kann dieses ursprüngliche Unihockey auf einer professionellen Anlage gespielt werden, quasi «Back to the Future».

Die U16 von Chur Unihockey baut das Feld auf.

In weniger als eineinhalb Stunden war das Feld aufgebaut. Das U16-Team von Chur Unihockey durfte nach getaner Arbeit als erste Mannschaft das Feld benutzen.

Die erste Spielrunde und das Interview mit Curdin Furrer, Präsident Chur Unihockey.

Regeln: Es stehen pro Team drei Spieler auf dem Feld. Es wird auf ein kleines Tor ohne Torhüter gespielt. Dies aus pragmatischen Gründen: Zum einen ist es im Sommer zu heiss mit einer kompletten Goalieausrüstung, zum anderen muss nicht zuerst ein Torhüter bestimmt werden. Mehr Regeln sieht «Street Floorball» nicht vor.

Kosten fallen beim Projekt keine an. Weder für Chur Unihockey noch für die Stadt und die Sportanlagen Obere Au, welche den Platz zur Verfügung stellen. Der Unihockeyverband stellt das Material kostenfrei zur Verfügung.

Es ist auch Glücksfall für die Sportanlagen Obere Au, wie Sandro Staub erklärt: «Das passt perfekt, weil wir haben bis Mitte August unser Sommerprogramm, die sogenannten Erlebniswelten, am Laufen. Das Unihockeyfeld können wir in unser Bewegungsprogramm nehmen.»

Sandro Staub, Leiter, Bad Fitness und Wellness der Sportanlagen Obere Au.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen