×

Chur will als Underdog den Meister ärgern

Chur Unihockey tritt in den Playoffs gegen den amtierenden Meister SV Wiler-Ersigen an. Auf dem Papier hat Chur keine Chance, doch genau dieser Umstand könnte sich in dieser Serie als Vorteil erweisen.

Patrick
Kuoni
Freitag, 28. Februar 2020, 12:00 Uhr Unihockey
Unihockeymatch Chur Unihockey  Ad Astra Sarnen
Kann Chur Unihockey auch in den Playoffs jubeln?
OLIVIA AEBLI-ITEM

Chur Unihockey steht in der ersten Playoff-Runde vor einer Herkules-Aufgabe. Nachdem die Churer die Playoff-Qualifikation als Achter geschafft und damit ihr Saisonziel erreicht haben, müssen sie nun in den Viertelfinals gegen den amtierenden Meister und Qualifikationssieger SV Wiler-Ersigen ran. «Es ist der schwierigste Gegner und der ganz klare Titelfavorit, der uns erwartet», analysiert denn auch Chur-Stürmer Sandro Cavelti gegenüber TV Südostschweiz. Und Daniel Sesulka, der letzte Saison selber noch bei Wiler auflief, ergänzt: «Ich glaube, es gibt keine einzige Mannschaft in der Schweiz, welche Wiler über eine Serie schlagen kann.» Trotzdem sei es aber nicht volkommen unmöglich. Neben Sesulka ist die Affiche gegen Wiler auch für Torhüter Christoph Reich und Miro Lehtinen speziell. Beide spielten letzte Saison noch für Wiler. Lehtinen wird übrigens Chur auch nächste Saison erhalten bleiben:

Die grosse Chance für Chur Unihockey könnte sein, dass der Berner Spitzenklub die Churer etwas unterschätzt. Denn die beiden Spiele in der Meisterschaft gingen ganz klar an Wiler. Die Churer dürften ausserdem eher noch einmal auf die Vorsaison schielen, die dann doch etwas mehr Mut macht. Gleich beide Spiele in der Qualifikation gingen nämlich an die Bündner. Einmal mit 7:5 und einmal mit 6:4. Und wenn man aus Bündner Sicht noch einmal etwas Hoffnung machen will: Zumindest was das Powerplay betrifft hat Chur Unihockey in dieser Saison die Nase vorne. Die Churer haben aktuell das beste Powerplay der ganzen Liga. Wiler folgt allerdings gleich dahinter auf Platz 2.

Der Kampf zwischen dem Erstplatzierten und dem Achtplatzierten der Qualifikation startet am Samstag um 19 Uhr auswärts, bevor Wiler dann am Sonntag um 17 Uhr erstmals in Chur zu Gast ist.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden