×

Wenn Erfolg nicht das Wichtigste ist

Wenn Erfolg nicht das Wichtigste ist

Andrea Zinslis Karriere als Skirennfahrer endet früh. Auch wenn der heute 49-Jährige im Jugendalter die Schule abbricht und voll auf den Spitzensport setzt, wird er nach vielen schönen Triumphen auch neben der Piste belohnt. Nun leitet er die Generalagentur Helvetia in Chur.

Stefan
Salzmann
29.12.21 - 04:30 Uhr
Ski alpin

Als Erstes fällt der Blick auf die Langlaufski in der Ecke. Dann auf die Fotocollage. Und zu guter Letzt auf das Renntrikot mit der Startnummer 1. Hier im Büro von Andrea Zinsli ist der Wintersport omnipräsent. Auch wenn sich der 49-jährige Churer während seiner Spitzensportkarriere auf zwei breiteren Latten mit der Konkurrenz mass. Zinsli war Skirennfahrer. In Zeiten von Michael von Grünigen, Paul Accola und Urs Kälin beispielsweise. Heute leitet er seit Anfang Jahr die Generalagentur Graubünden der Helvetia-Versicherungen in der Bündner Hauptstadt.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!