×

Für Carlo Janka ist nach Wengen Schluss

Für Carlo Janka ist nach Wengen Schluss

Der Bündner Skifahrer Carlo Janka beendet nach den Lauberhornrennen an diesem Wochenende seine Karriere. 287 Mal ist er bis dann im Weltcup gestartet und konnte so einige Erfolge verbuchen.

Südostschweiz
13.01.22 - 14:33 Uhr
Ski alpin

Gesamtweltcupsieger, Weltmeister und Olympiasieger. Mit dem Rücktritt von Carlo Janka verabschiedet sich ein ganz Grosser von der Ski-alpin-Bühne. Der 35-jährige Bündner verkündet am Donnerstagnachmittag, dass er seine Karriere nach den Rennen an diesem Wochenende in Wengen beenden wird. Laut einer Mitteilung von Swiss-Ski wird er also nur noch bis Samstag als Profiskifahrer unterwegs sein. Damit findet Jankas Karriere auf der mythischen Lauberhorn-Strecke, auf welcher er so häufig wie sonst nirgends auf dem Podest stand, ihr Ende.

Zu einem kurzen Interview mit Janka nach der Rücktrittsankündigung geht es hier lang:

Die Karriere von Janka war von vielen Erfolgen gekrönt. An den Olympischen Spielen in Vancouver 2010 gewinnt er die Goldmedaille im Riesenslalom. 2009 wird er in Val-d’Isère Weltmeister im Riesenslalom und holt in der Abfahrt Bronze. 2009/2010 ist die Saison, in der er auch Gesamtweltcupsieger wird.

Mit diesen Erfolgen bewegt sich Janka in einem sehr exklusiven Zirkel. Er ist der einzige Schweizer neben Pirmin Zurbriggen in den Achtzigerjahren, dem das Triple aus Olympiasieg, WM-Titel und Gesamtweltcup-Triumph gelang.

Das Palmarès von Janka umfasst zudem elf Weltcupsiege in vier verschiedenen Disziplinen. 28-mal stand er auf dem Podest, 14 dieser Platzierungen errang er bis März 2010. Letztmals in die Top 3 reichte es dem Bündner am 7. März 2020 als Abfahrts-Dritter in Kvitfjell.

Doch in den vergangenen Jahren beschäftigten den Bündner vor allem Verletzungen, vor allem im Rückenbereich. Den Einstieg in den aktuellen Weltcupwinter verpasste er wegen einer Covid-Erkrankung. (so/sda)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Ski alpin MEHR