×

«Ohne Ziel könnte ich zu Hause bleiben»

Roger Rychen ist der beste Schwinger im Glarnerland. Vor drei Jahren gewann der Molliser am Eidgenössischen Schwingfest in Estavayer-le-Lac den begehrten Kranz. Auch nach Zug fährt der Glarner Hoffnungsträger mit einer klaren Mission.

Roger Rychen bestreitet zum dritten Mal ein Eidgenössisches Schwingfest. 2013 in Burgdorf schied er nach dem ersten Gang verletzt aus. Vor drei Jahren in Estavayer holte er das begehrte Eichenlaub. In dieser Saison lief es dem 27-Jährigen nicht immer nach Wunsch. Am 20. Juli beim Weissenstein-Schwinget verletzte er sich zudem am Knie. Dennoch ist der in Glarus wohnhafte Molliser optimistisch, was das morgen startende «Eidgenössische» in Zug anbelangt. Im Anschwingen trifft Rychen auf Simon Anderegg. Gegen den 33-jährigen Berner hat Rychen erst einmal geschwungen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.